Kontakt  

   

Letzte Ergebnisse  

15-11-2018
1. Jugend 6 : 4 TTV Aulatal II
11-11-2018
TTC Lax 10 : 0 1. Jugend
SV Ermschwerd II 7 : 9 2.Herren
4.Herren 9 : 0 TTC Mansbach II
10-11-2018
CdT Philippsthal 10 : 0 2.Damen
   

Besucher  

Heute20
Gestern174
Woche349
Monat2990
Insgesamt266967
   

App  

Jetzt unsere App laden!
   

TSV Breitenbach II – TTV Weiterode 4:9

Im letzten Spiel der Hinrunde konnte der TTV Weiterode gegen den TSV Breitenbach 2 (Schauenburg) mit 9:4 gewinnen und damit für ein versöhnliches Ende der Hinrunde sorgen. Im Spiel gegen Breitenbach gelang es dem TTV erstmals alle drei Eingangsdoppel zu gewinnen. Oeste/Schäfer gewannen 3:0 gegen Bierwirth/Dung, Zobel/Schubert schlugen das gegnerische Spitzendoppel Mies/Wicke mit 3:2 und Wetterau/Biedebach gewannen gegen Haag/Dietrich mit 3:1. Im vorderen Paarkreuz wurden sich die Punkte dann geteilt. Mario Oeste gewann gegen Mies mit 3:1 Sätzen, Marco Zobel musste die Stärke von Breitenbachs erst 16-Jährigen Nachwuchstalent Bierwirth anerkennen und sich mit 3:0 geschlagen geben. Im mittleren Paarkreuz verlor Wetterau gegen Wicke mit 1:3 und Biedebach konnte gegen Haag nach großem Kampf im Entscheidungssatz gewinnen. Im hinteren Paarkreuz gelang es dann Schubert durch einen souveränen 3:0 Sieg gegen Dietrich auf 6:2 für den TTV Weiterode zu erhöhen. Nach der 1:3 Niederlage von Schäfer gegen Dung und dem deutlichen und überraschendem 0:3 von Oeste gegen Bierwirth kam der TSV Breitenbach noch einmal auf 6:4 heran. Marco Zobel gelang es dann durch einen 3:1 Sieg gegen Mies den Abstand wieder zu vergrößern. Bernhard Wetterau gelang es nun sein zweites Einzel zu gewinnen, obwohl er beim Stand von 1:2 Sätzen und 9:10 im vierten Satz einen Matchball abwehren musste. Er konnte sich in den 5. Satz retten den er dann deutlich mit 11:3 gewinnen konnte. Den neunten und letzten Punkt für die Weiteröder erzielte dann Michael Biedebach. Er präsentierte sich an diesem Tag in sehr guter Form und konnte Wicke deutlich mit 3:0 besiegen und blieb ebenso wie Schubert in Doppel und Einzel ungeschlagen. Schubert gelang dies, obwohl ihm sein Schläger, im einspielen, nachdem er an der Kante hängen geblieben ist, zerbrochen ist und fortan nur mit seinem Ersatzschläger spielen konnte. Nach Abschluss der Hinrunde belegt der TTV Weiterode nun den 6. Tabellenplatz mit 10:8 Punkten und hat sich damit im Mittelfeld der Tabelle festgesetzt.

 

Punkte für den TTV:           Oeste/Schäfer (1), Zobel/Schubert (1), Wetterau/Biedebach (1), Oeste (1), Zobel (1), Wetterau (1), Biedebach (2), Schubert (1)

Freitag, 22.11.2013:

18.15 Uhr, Schüler-Kreisliga, TV Heringen - TTV Weiterode
20.00 Uhr, Damen-Bezirksklasse, TTV Dudenrode - TTV Weiterode II
20.00 Uhr, Herren-3. Kreisklasse, TTV Weiterode V - TSV Wölfershausen II

Samstag, 23.11.2013:

16.30 Uhr, Herren-Bezirksliga, TTV Weiterode III - TTV Eschwege
18.30 Uhr, Herren-Bezirksoberliga, TTV Weiterode II - TTV Dudenrode
19.00 Uhr, Herren-Bezirkklasse, TTC Rhina - TTV Weiterode IV

Sonntag, 24.11.2013:

13.00 Uhr, Herren-Verbandsliga, TTV Stadtallendorf II - TTV Weiterode
14.00 Uhr, Herren-Bezirksklasse, SV Kathus - TTV Weiterode IV

Am Sonntag, den 24. November 2013 muss der TTV Weiterode bei der 2. Mannschaft des TTV Stadtallendorf antreten. Zwar sind die Weiteröder auswärts noch ungeschlagen, allerdings ist Stadtallendorf eine der stärksten Mannschaften der Klasse. Zurzeit belegt Stadtallendorf den 4. Tabellenplatz, sie haben lediglich 2 Punkte weniger als der Tabellenführer. Angeführt wird Stadtallendorf von Karwatka und Whitanage die jeweils 11:1 Siege aufweisen können und im Doppel noch ungeschlagen sind (4:0 Siege). Um in Stadtallendorf etwas mitnehmen zu können, müssen die Weiteröder schon einen sehr guten Tag erwischen. Nichts desto trotz wird man alles geben um den bestmöglichen Erfolg zu erzielen.

TSV Ihringshausen – TTV Weiterode 3:9

Der TTV Weiterode gewann das erste von zwei Spielen am Wochenende gegen den TSV Ihringshausen deutlich mit 9:3. Nach den Eingangsdoppeln stand es 2:1 für Weiterode. Oeste/Schäfer und Wetterau/Biedebach konnten gewinnen, nur Zobel/Schubert musste sich dem gegnerischen Spitzendoppel Wollenhaupt/Barth geschlagen geben. Im vorderen Paarkreuz konnten Oeste und Zobel dann gegen Wollenhaupt und Pravych erhöhen. Nach den deutlichen Siegen im mittleren Paarkreuz von Wetterau und Biedebach gegen Diaz-Breidenstein und Barth zog der TTV mit 6:1 davon. Ein sehr gutes Spiel zeigte nun Niklas Schubert gegen Kramm. Sehr gute Ballwechsel bestimmten die Partie in der sich Schubert im Entscheidungssatz mit 11:7 durchsetzen konnte. Schäfer verlor anschließend unglücklich mit 0:3 wobei Strauch hier jeweils nur mit 2 Punkten pro Satz im Vorteil war. Mario Oeste holte mit einem 3:2 Sieg gegen Pravych den achten Punkt für die Weiteröder. Zobel musste sich dagegen mit 3:2 gegen Wollenhaupt geschlagen geben. Wetterau machte allerdings mit einem 3:1 Sieg gegen Barth den Sack zu und somit gingen die zwei Punkte an die Weiteröder. 

Punkte für den TTV: Oeste/Schäfer, Wetterau/Biedebach, Oeste (2), Zobel (1), Wetterau (2), Biedebach (1), Schubert (1)

TTV Weiterode – TTV Gönnern 5:9

Im zweiten Spiel des Wochenendes und der Premiere in der neuen Halle musste man sich Gönnern mit 5:9 geschlagen geben. Anfangs merkte man den Weiterödern an, dass die 
Spritzigkeit nachdem Spiel am Vortag fehlte. Somit lag man nach den Doppeln bereits mit 1:2 zurück. Lediglich Wetterau/Biedebach konnten sich gegen Schmidt/Franz mit 3:1 durchsetzen. Im vorderen Paarkreuz kam nun auch noch Pech dazu. Nachdem Oeste mit 2:1 Sätzen gegen Heck führte verlor er die Sätze 3 und 4 unglücklich mit 9:11. Zobel dagegen musste die Stärke von Gönnerns Spitzenspieler Silea anerkennen. Nachdem Wetterau auch mit 0:3 gegen Hollitzer verlor lag der TTV Weiterode bereits mit 1:5 zurück. Nun sollte allerdings noch einmal Hoffnung aufkommen. Die nächsten vier Spiele sollten alle an Weiterode gehen. Biedebach machte gegen Seibel mit einem 3:1 Sieg den Anfang. Im hinteren Paarkreuz konnten Schubert und Schäfer sich überraschend jeweils mit 3:1 Sätzen gegen Franz und Schmidt durchsetzen. Nachdem Oeste dann auch noch gegen Silea mit 3:0 Sätzen gewann stand es nun 5:5 und man war zurück im Spiel. Doch leider hielt die Hoffnung nicht lange an. Zobel musste sich nun gegen den sehr gut aufgelegten Heck mit 1:3 geschlagen geben und auch Wetterau und Biedebach verloren im mittleren Paarkreuz gegen Seibel und Hollitzer mit 1:3 Sätzen, so dass man mit 5:8 hinten lag. Im letzten Spiel des Tages fand Schubert leider nicht zu der guten Form vom ersten Spiel und unterlag Schmidt deutlich mit 0:3 Sätzen und die Niederlage gegen Gönnern war besiegelt. 

Punkte für den TTV: Wetterau/Biedebach, Oeste (1), Biedebach (1), Schubert (1), Schäfer (1)

Freitag, 15.11.2013:

20.00 Uhr, Herren-Bezirksklasse TTV Aulatal - TTV Weiterode IV
20.00 Uhr, Herren-Bezirksoberliga, TTV Weiterode II - TV Hess.-Lichtenau

Samstag, 16.11.2013:

14.30 Uhr, Damen-Bezirksklasse, TTV Weiterode II - TTC Richelsdorf III
16.00 Uhr, Damen-Verbandsliga, TSV Heiligenrode II - TTV Weiterode
18.00 Uhr, Herren-Verbandsliga, TSV Ihringshausen - TTV Weiterode
18.30 Uhr, Herren-3. Kreisklasse, ESV Ronshausen III - TTV Weiterode V

Sonntag, 17.11.2013:

14.00 Uhr, Damen-Verbandsliga, TTV Weiterode - TTG Morschen-Heina
14.00 Uhr, Herren-Bezirksoberliga, TTC Sebbeterode-Winterscheid - TTV Weiterode II
14.00 Uhr, Herren-Verbandsliga, TTV Weiterode - TTV Gönnern

   
© 2014 TTV Weiterode 1952