Kontakt  

   

Letzte Ergebnisse  

15-09-2019
1.Damen 0 : 0 TTG Morschen-Heina II
14-09-2019
1.Herren 0 : 0 SVH Kassel III
14-09-2019
SG Beenhausen 0 : 0 4.Herren
14-09-2019
VFL Verna-Allendorf 0 : 0 1.Damen
14-09-2019
5. Herren 0 : 0 ESV Ronshausen III
   

Besucher  

Heute78
Gestern129
Woche484
Monat1869
Insgesamt275273
   

SC Niestetal - TTV Weiterode

Am Samstag, den 10.02.2018 um 19.00 Uhr gastiert der TTV beim Überraschungsteam der Saison vom SC Niestetal (1. Platz, 18:4). Die jüngste Mannschaft der Liga hat sich im Vergleich zur letzten Saison als sie noch gegen den Abstieg spielte enorm gesteigert. Zum Rückrundenauftakt schlug das Team die direkten Konkurrenten Breitenbach (9:2) und Ermschwerd (9:3) und ist nun auf Meisterschaftskurs. Die Weiteröder (2. Platz, 13:9), die im Hinspiel überraschend deutlich mit 3:9 unterlagen, haben sich den Verlauf der Serie etwas anders vorgestellt, profitierten allerdings von einer in dieser Form selten erlebten Ausgegelichenheit in der vorderen Tabellenhälfte der Verbandsliga. Die Plätze zwei bis sechs liegen bei acht und neun Minuspunkten. Die Gäste, die sich bisher unter Wert schlugen, besiegten am letzten Wochenende den TTV Richtsberg, der für den letzten Punktverlust der Niestetaler verantwortlich ist, und zeigten damit, dass noch mit ihnen zu rechnen ist. Um gegen die starken Hausherren zu punkten ist allerdings eine Leistungssteigerung von Nöten. Besonders in den Doppeln, wo die Spielgemeinschaft aus der TSG Sandershausen und dem TSV Heiligenrode die beste Bilanz aufweist, schwächelten die Weiteröder zuletzt und gewannen nur eins der letzten sechs Doppel. Ciepluch/Klee (13:2) und Graf/Oliv (10:1)lieferten bisher starke Leistungen. In den Einzeln ruhen die Hoffnungen wie immer auf Mario Oeste (17:4), der gegen Johan Klee (17:5) und Snasel-Bezwinger Alexander Schuwirth auf eine harte Probe gestellt wird, sowie dem in der Rückserie bislang ungeschlagenen mittleren Paarkreuz mit Bernhard Wetterau und Christian Meise. Wenn der TTV zu alter Stärke zurückfindet ist ein Spiel mit engem Ausgang möglich, wobei die Routine den Ausschlag geben könnte. Mit einem Punktgewinn würden die Chancen steigen, doch ein Wörtchen im Kampf um den Aufstieg mitreden zu könnnen. 

TTV Weiterode - TTV Richtsberg 9:4

Mit dem Heimerfolg schoben sich die Weiteröder nach Pluspunkten und aufgrund einem Spiel Vorsprung auf die Konkurrenz auf den zweiten Tabellenrang (13:9). Gleichzeitig profitierte man von der Niederlage Ermschwerds gegen Ligaprimus Niestetal. Simon Wetterau kam nach längerer studienbedingter im Einzel für Marco Zobel zum Einsatz. Das mittlere Paarkreuz bleibt weiterhin ungeschlagen. 

 

Sa. 03.02.2018 15:00   (1)   H1.KK SG Beenhausen II TTV Weiterode 1952 IV         
    17:00   (1)   HBK CdT 1955 Philippsthal TTV Weiterode 1952 III         
    19:00   (1)   HVL TTV Weiterode 1952 1. TTV Richtsberg 1971 

TTV Weiterode - TTV Richtsberg

Das erste Heimspiel der Rückrunde bestreitet der Tabellenvierte (11:9) gegen den gegen den Abstieg kämpfenden TTV Richtsberg (7. Platz, 7:11) am 03.02.2018 um 19 Uhr. Gegen den Gast, gespickt mit einem Kader aus ehemaligen Ober- und Hessenligaakteur, fuhr man im Hinspiel einen 9:2 Erfolg ein. Aus dem ausgeglichenen Kader sticht das starke hintere Paarkreuz mit Hans-Jürgen Lammers (10:3) und Jörg Sause (9:4) hervor. Im Doppel sind Peschke/Lammers (9:2) das Aushängeschild der Marburger. So gilt es vor allem auf den vorderen Rängen zu punkten. Nach der Niederlage in Burghasungen können die Gastgeber nun ohne Druck aufspielen.

 

 

TTC Burghasungen - TTV Weiterode 9:6

Endgültig aus dem Meisterschaftsrennen verabschiedet hat sich wohl der TTV Weiterode nach der nächsten unnötigen 9:6 Niederlage in Burghasungen. Auch das ungeschlagene mittlere Paarkreuz mit Christian Meise und Bernhard Wetterau konnte nichts daran ändern. Alle drei Doppel gingen an die Gastgeber. Besonders überraschend war die Niederlage von Oeste/Meise gegen Plaß/Uffelmann im Entscheidungssatz. Oeste bestätigte seine Klasse mit zwei Siegen über T. Rettberg und Plaß. Ein weiterer Knackpunkt waren die Niederlagen von Zobel und Biedebach gegen Youngster Uffelmann im hinteren Paarkreuz nach 2:0 Satzführung. Das Glück war ihnen hierbei gar nicht holt. In den nächsten Spielen wird es darum gehen den Mittelfeldplatz zu halten und nicht nach hinten zu rutschen. Das nächste Spiel findet kommenden Samstag gegen Richtsberg an eigenen Tischen statt.

Punkte: Oeste 2, Wetterau 2, Meise 2.

 

 

   
© 2014 TTV Weiterode 1952