Kontakt  

   

Letzte Ergebnisse  

15-09-2019
1.Damen 0 : 0 TTG Morschen-Heina II
14-09-2019
1.Herren 0 : 0 SVH Kassel III
14-09-2019
SG Beenhausen 0 : 0 4.Herren
14-09-2019
VFL Verna-Allendorf 0 : 0 1.Damen
14-09-2019
5. Herren 0 : 0 ESV Ronshausen III
   

Besucher  

Heute78
Gestern129
Woche484
Monat1869
Insgesamt275273
   
Fr. 21.02.2014 20:00 (1) DVL TSV 1945 Ihringshausen TTV Weiterode 1952      
Sa. 22.02.2014 14:30 (1) DBK TTV Weiterode 1952 II TTC 1953 Lüdersdorf      
    18:00 (1) H3.KK4 TuS 1912 Dens TTV Weiterode 1952 V      
    18:00 (1) HVL TTC 1961 Burghasungen TTV Weiterode 1952      
    18:30 (1) HBL TTV Weiterode 1952 III TTC Richelsdorf 1963 II      
    18:30 (1) HBOL TTV Weiterode 1952 II TTC Richelsdorf 1963      
So. 23.02.2014 10:00 (1) HBK TTV Weiterode 1952 IV TV Germ. 1911 Nentershausen      

TTC Burghasungen - TTV Weiterode

Ein schweres Auswärtsspiel erwartet den TTV Weiterode in der Tischtennis-Verbandsliga am Samstag beim TTC Burghasungen. Die letzten beiden Partien wurden gegen Burghasungen verloren. Zudem befindet sich Burghasungen mitten im Abstiegskampf und benötigt somit jeden Zähler. Die Weiteröder dagegen stehen im gesicherten Mittelfeld und werden versuchen sich für die Niederlagen zu revanchieren, man ist sich bewusst, dass man gegen Burghasungen was gut zu machen hat.

TTV Gönnern – TTV Weiterode 4:9

Einen überraschenden aber verdienten Sieg konnte der TTV Weiterode am Wochenende beim TTV Gönnern landen. Der TTV Weiterode gewann mit 9:4. Grundlage des Sieges waren zwei Doppelsiege zu Beginn. Zwar verloren Oeste/Schäfer klar gegen Silea/Seibel, doch Zobel/Schubert konnten das Spitzendoppel von Gönnern, Hollitzer/Dr. Jost besiegen und auch Wetterau/Biedebach gewannen im Entscheidungssatz mit 11:9 gegen Schmidt/Franz. Oeste zeigte sich im Einzel in sehr guter Form und gewann gegen Hollitzer mit 3:1. Zobel hatte durchaus Chancen Gönnerns Nr.1 Silea zu besiegen, doch er musste sich letztendlich im Entscheidungssatz geschlagen geben. Im mittleren Paarkreuz waren die Weiteröder überlegen. Sowohl Wetterau gegen Dr. Jost als auch Biedebach gegen Seibel holten die Punkte für die Weiteröder. Niklas Schubert konnte gegen Franz auf 6:2 erhöhen bevor sich Schäfer Schmidt geschlagen geben musste. Oeste konnte auch gegen Silea glänzen und gewann souverän mit 3:0. Nachdem Zobel sich Hollitzer geschlagen geben musste konnte aber die Starke Mitte den Sieg einfahren. Wetterau und Biedebach blieben dabei ohne Satzverlust gegen Seibel bzw. Dr. Jost.

 

Punkte für den TTV: Zobel/Schubert (1), B. Wetterau/Biedebach (1), Oeste (2), B. Wetterau (2), Biedebach (2), Schubert (1)

TSV Wölfershausen – TTV Weiterode V 0:10

Den ersten Saisonsieg feierte die 5. Herrenmannschaft des TTV Weiterode beim TSV Wölfershausen. Gewinnbringend war, dass man erstmals in der Lage war eine schlagkräftige Mannschaft an die Tische zu bringen. In der Aufstellung Petri, Bergmann sowie Vater und Sohn Trieschmann überlies man Wölfershausen lediglich zwei Satzgewinne und zog somit in der Tabelle an Wölfershausen vorbei.

Punkte für den TTV:           Petri/Bergmann (1), Petri (3), Bermann (2), Dorian Trieschmann (2), Andreas Trieschmann (2)

TTC Lax Bad Hersfeld II – TTV Weiterode II 8:8

Die Aufholjagd der zweiten Mannschaft des TTV Weiterode geht weiter. Beim Tabellenzweiten aus Lax konnte man ein Unentschieden erreichen. Was erstmal nach einem Erfolg klingt, wird auf dem zweiten Blick sehen, dass man enttäuscht sein muss, nicht gewonnen zu haben. In den sonst starken Eingangsdoppeln konnte sich lediglich das Weiteröder Spitzendoppel Stauffenberg/Krauß gegen Martin/Kammerzell durchsetzen. Lothar Oeste/Simon Wetterau sowie Lorey/König gingen leer aus. Im vorderen Paarkreuz sorgte Stauffenberg gegen Martin für den Ausgleich. Da Wetterau allerdings gegen Schaffert verlor ging der TTC Lax wieder in Führung. Auch im mittleren Paarkreuz sollten die Punkte geteilt werden. Oeste gewann gegen Hannes-Hühn und Krauß verlor gegen Kotulla. Dann gelang es dem TTV Weiterode erstmals in Führung zu gehen. Nicht nur Lorey und König konnten sicher im hinteren Paarkreuz gewinnen sondern auch Stauffenberg und Wetterau siegten anschließend im vorderen Paarkreuz. Besonders erwähnenswert hierbei die Leistung von Stauffenberg gegen den Hessenligaerfahrenen Schaffert, den er nach Abwehr von Matchbällen in der Verlängerung des Entscheidungssatz besiegen konnte. Nun führte man mit 7:4. Überraschend gingen jetzt jedoch beide Einzel im mittleren Paarkreuz verloren, so dass Lax auf 7:6 aufholte. Lorey gelang durch einen souveränen Sieg über Kammerzell der Punktgewinn. Jetzt wollten die Weiteröder natürlich gewinnen und es sah auch danach aus. König gewann die ersten beiden Sätze gegen Jacob sicher. Doch leider riss Jacob dann das Heft in seine Hand und König konnte dem nichts mehr entgegen setzen. Jacob gewann mit 3:2 und das Schlussdoppel musste die Entscheidung bringen. Auch dieses wurde erst im Entscheidungssatz entschieden. Nachdem Stauffenberg/Krauß bereits im 4. Satz Matchbälle abwehren mussten, konnten sie sich gegen Schaffert/Hannes-Hühn noch in den Entscheidungssatz retten. Dort mussten sie sich allerdings klar geschlagen geben und es Sprang am Ende gegen den Tabellenzweiten lediglich ein Unentschieden heraus und war darüber etwas enttäuscht.

 

Punkte für den TTV:           Stauffenberg/Krauß (1), Stauffenberg (2), Wetterau (1), Oeste (1), Lorey (2), König (1)

   
© 2014 TTV Weiterode 1952